„Junges Wohnen auf dem Land“
Planung und Realisierung eines Einfamilienhauses für eine junge Familie


Entwurf: November 2009 bis Juni 2010
Ort: Oderwitz
Typologie: Entwurf / Genehmigungsplanung / Ausführungsplanung / Realisierung
Realisierung: September 2010 bis Juli 2011


Das Hauptaugenmerk des Entwurfes lag insbesondere bei einer nachhaltigen Nutzung. Dieses Einfamilienhaus sollte so aufgebaut werden, dass alle Hauptwohn- und Nutzbereiche im Erdgeschoss angeordnet werden, um das Treppensteigen im „hohen Alter“ zu vermeiden.

Den Bauherren schwebte zu Beginn ein ebenerdiger Grundriss als U-förmiger Baukörper vor. Dieser wurde jedoch bei einer Voranfrage vom Bauamt nicht zugelassen.

Der Grundriss in L-Form ist einer der schwierigsten Grundrisstypen. Dieser Typus war hier allerdings sinnvoll, da durch die einzigartige Lage des Objektes eine enorme Windkraft vorherrscht. Durch die abgewinkelte Form konnte eine windgeschützte Terrasse realisiert werden.

Bauordnungsbedingt war eine Architektur in sog. „Bungalowbauweise“ nicht gestattet. Eine Dachneigung mit mind. 38° und eineinhalbgeschossige Bauart Voraussetzung. Eine Unterkellerung des Hauses war durch das auftretende nahe Bodenwasser nicht gestattet.

Wichtige Entwurfsaspekte: sanfte Übergänge der einzelnen Wohn- und Nutzbereiche sowie bodentiefe Fenster, die das Grün ins Wohnzimmer bringen und einen fließenden Übergang von Natur und Wohnen verkörpern.

Die Fassadengestaltung soll über ein grau mit weißem Putz sowie Schiebeläden aus Holz erfolgen.

IMG_1110.JPGIMG_1163.JPGIMG_1125.JPGIMG_1162.JPGIMG_1175.JPGIMG_1180.JPGIMG_1168.JPG